E-Wurf 2014

Am 12.07.14 erblickte ein kleiner Burmillakater um kurz nach 8 uhr in Berlin- Frohnau die Welt.

Arsinoe bekam ihren zweiten Wurf, mit mentaler Unterstüzung unser anderen Katzen, diesmal nicht im Schlafzimmer sondern in einer Höhle eines Kratzbaumes. Ich war über diese Entscheidung wenig begeistert, musste sie aber so hinnehmen. Sie bekam ihre Wehen um kurz nach 7 Uhr und der kleine Kater war dann um kurz nach 8 Uhr geboren.

Er wog zu diesem Zeitpunkt 89 gr und konnte schon lauthals nach seiner Mama brüllen. Er trägt die Burmillafarbe blue- silver shaded, sein Name lautet Elmo of Willow Cove.

Burmillakater Elmo wird mit 16 Wochen in sein neues Zuhause einziehen und hat all seine Impfungen, seinen Chip und seinen Stammbaum dabei.

E- Wurf | Foto: burmillaburma.de

Sie haben interesse von uns ein Burma- und/ oder Burmillakitten adoptieren zu wollen, dann bewerben sie sich über unser Kontaktformular.

 

 

Mit 3 Wochen tobt unser kleiner Burmillakater Elmo schon durch seine Wurfkiste. Wie ein kleiner “Duracell”- Hase hüpft er auf Mama Arsinoe of Willow Cove herum oder versucht sich schon an der Kuschelhöhle. Allerdings hat Frauchen jetzt beschlossen, die Wurkiste mit allem drum und dran, Richtung Boden zu stellen. Bei soviel aktivtät von Elmo, ist es mir doch auf einer Höhe von ca. 1,60m zu gefährlich. Arsinoe war damit einverstanden und trug ihn nicht gleich wieder auf den Kratzbaum herauf. Tally und unser Katzenclan warten schon sehnsüchtig darauf ihn endlich kennenlernen zu dürfen.

 

 

Unser kleiner Elmo ist jetzt 6 Wochen alt und hat schon dicke Freundschaft mit Burma Cailín geschlossen. Tally hat ihn auch gleich als “ihren” Sohn adoptiert, sie bekam gleich einmal Milch und somit hat unser Einzelkind 2 Mütter.  Aber nicht nur die Milchbars stehen ihm zur Verfügung, er frisst sein einigen Tagen sein erstes Rohfleisch. Er kann auch schon das Katzenklo benutzen ohne das ein Geschäft daneben geht, ich glaub er ist ein kleiner Streber. Aber buddeln tut er unheimlich gerne darin herum und vorallem die Katzenotilette im Wohnzimmer ist heiß begehrt. Die Menschen freuen sich regelmäßig wenn sie Barfuß durchs Wohnzimmer laufen und Streu unterm Fuß finden. Kater Elmo ist ein sehr talentierter Kletterer und schafft es schon auf die höchsten Kratzbäume. Wenn es Abends nach dem Spielen ruhiger wird und die Großen ihre Plätze bei den Menschen zum kuscheln einnehmen, kuschelt sich Elmo in die Hängematte vom Kratzbaum. Bestimmt kommt dann gleich Mama Arsinoe zum Kuscheln…

 

 

8,5 Wochen ist Elmo alt und ein ausdauernder Flitzebogen. Er rennt mit Cailín und den anderen Katzen bis er erschöpft im Körbchen einschläft, auch immer öfter kuschelt er sich an alle an und genießt es in vollen Zügen ein Einzelkind zu sein. Mama Arsinoe genießt es sehr, dass sich alle um ihn kümmern. So hat sie auch gerne ein paar Minuten für sich und ihre Menschen. diese kann man gar nicht oft genug dazu auffordern etwas Fressbares zu besorgen und “Bitte ein bischen zu kuscheln”. Elmo machte nun auch die erste Bekannschaft mit unserem Tierarzt, es war Zeit die erste Impfung zu bekommen. Er war sehr tapfer auf dem Arm der Tierarzthelferin, aber als es doch zum Pieks kam, musste er lautstark kundtun, dass es doch “weh” tat. Zuhause war der Schreck vergessen und er wuselte gleich wieder los.

Brooke und Cailín werden mich am Samstag zu einer Katzenausstellung in Berlin- Reinickendorf begleiten, mehr Informationen finden sie unter Ausstellungen.

 

 

Bei uns gibt es Katzenzuwachs, zumindest vorrübergehend. Burmillakitten Fiete of Billabong zog Mitte September bei uns ein, damit unser Burmillajungtier Elmo nicht mehr “alleine” spielen muss. Der kleine chocolate- silver Kater Fiete ist 3,5 Wochen älter als Elmo und ein prima Spielgefährte, er stammt aus der Cattery of Billabong in Quickborn (i.d. Nähe von Hamburg) von Fam. Fahrenbruch.

Alles in Absprache mit den zukünftigen Adoptiveltern von Elmo, haben wir Fiete bis zum Auszug von Elmo mit bei uns. So lernen beide sich kennen und können ihre Kräfte miteinander messen und einschätzen lernen. Da Elmo bisher nur mit unseren “Großkatzen” aufgewachsen ist, hat er natürlich ein anderes Kräfteverhältnis kennengelernt als Fiete, dieser ist mit 3 weiteren Geschwistern großgeworden. Beide haben sich von Anfang an super verstanden, gleich nach Fietes Ankunft wurde schon der erste Kontakt aufgenommen. Alles unter den Blicken von Chefkatze Tally, ihre Meinung dazu: ,,Ich habe jetzt ein eigenes Kind um das ich mich kümmern kann!” Nach 3 Tagen trank Fiete auch bei Tally und Mama Arsinoe hatte endlich Elmo wieder für sich allein.

Elmo und Fiete sind nun ein eingespieltes Burmilla Team und rennen durch die Wohnung als ob es kein Halt gäbe. Dabei fliegt auch schon mal der Wäscheständer von Turnübungen um und auch ein Blumentopf segnete das Zeitliche, aber wie soll man etwas Lernen wenn man keine “Fehler” *1 macht.

*1   Frauchen hat es einfach falsch plaziert…